Ostern im Moor

Moment mal

Ehrenamt

Ehrenamtliche haben meiner Familie und mir einen schönen Ostersonntag beschert. Am späten Nachmittag machten wir uns auf den Weg nach Tiste/Burgsittensen,um an der Osterfahrt des Moorbahnvereins teilzunehmen.

Meine Kinder waren ganz aufgeregt, als der kleine Moorbahnzug im Bahnhof am Haus der Natur eintraf. Alle Mann einsteigen und nach einigen Informationen von Lokführer Günther rund um die kleine Bahn tuckerten wir auch schon los. Vorbei an Wasser, Bäumen und dem schönen Wanderweg, wurde unser Zug plötzlich mitten im Moor gestoppt. Zwei Mitarbeiter der Naturschutzbehörde (Henrick und Heike) des Landkreises Rotenburg brauchten dringend unsere Hilfe. Es galt, zehn Dinge, die nicht in die Moorlandschaft gehörten, auf einem kleinen Rundweg zu finden und zu notieren. Den Kindern bereitete das kleine Spiel große Freude: Ein Krokodil blickte aus dem Moorwasser, ein gelbes Osterei leuchtete am Strauch, ein Ball trieb auf dem Wasser und ein Tuch hing im Baum… Nachdem wir alle zehn Kuriositäten gefunden hatten, sammelte uns die Moorbahn wieder ein und es ging zurück, denn der Osterhase hatte noch eine Überraschung für die Kleinenin der Nähe des Bahnhofs hinterlegt und Getränke und frische Waffeln gab es dort auch. Toll, dass Ehrenamtliche anderen Menschen sogar an Feiertagen eine Freude bereiten und ihnen mit viel Herzblut das Naturschutzgebiet mit der besonderen Pflanzen- und Tierwelt näherbringen, findet

Kathrin Harder-von Fintel